Das Fahrradprojekt des Heinrich Corsten Internats

Viele Internatlerinnen und Internatler haben in den letzten Jahren im Rahmen unserer Fahrrad-Werkstatt an unseren oder ihren eigenen Fahrrädern gearbeitet und den „Drahtesel“ straßentauglich gemacht. Nun gehen wir einen Schritt weiter und ermöglichen Interessierten Schülerinnen und Schülern, ein komplettes Fahrradstarterset zu erhalten; die ersten Sets, bestehend aus einem Fahrrad, Fahrradhelm, Schloss und Licht, haben wir in den vergangenen Wochen ausgegeben!

Für dieses Starterset muss jeder Nutzer ein Pfand von ca. 50 Euro hinterlegen, um eine gewisse Verbindlichkeit zu schaffen. Das Pfand kann aufgeteilt werden und sich aus Taschengeld, Elternanteil und Gruppenkasse zusammensetzen. Die Schüler/innen unterzeichneten einen sogenannten Nutzungsvertrag – für einen Sommer lang oder für die Zeit ihres Internatsaufenthaltes – und erhalten bei sachgemäßer Nutzung das Pfand letztendlich zurück.

Der Vertrag beinhaltet Nutzungsbedingungen, Verfahrensweisen bei Verlust, Beschädigungen, unsachgemäße Nutzung etc. Natürlich dient es auch als Sicherheit im Falle eines Diebstahles!

Wir wollen unseren Jugendlichen selbstständige Mobilität, sicheres und soziales Verhalten im Straßenverkehr (und vielleicht nicht nur im Straßenverkehr), eine umweltbewusste, gesundheitsfördernde Verkehrsmittelwahl und Mobilitätskompetenz vermitteln. Außerdem geben wir interessierten Jugendlichen mit diesem Projekt einen Vertrauensvorschuss, und zu guter Letzt erwerben die Teilnehmer Schlüsselqualifikationen wie Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit, Sorgfalt und Teamfähigkeit.

Für das neue Schuljahr ist eine Kooperation mit der Polizei Mönchengladbach und dem Mobilitätsbeauftragten der Stadt geplant. Auch unsere Tagesgruppe hat ein großes Interesse an diesen Planungen. Mit den Klassen 5-8 konnten im Rahmen von Projektstunden bereits die Wege von der Schule in die Internatsgruppen dokumentiert werden, um Gefahrenpunkte aufzuzeichnen und an die Verantwortlichen der Stadt Mönchengladbach zu melden.

Wir werden das Thema „Fahrrad“ weiter verfolgen und uns auch auf unserem Sommerfest damit beschäftigen…